Anmelden | Registrieren


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Aktuelle Zeit: Do 1. Okt 2020, 22:10




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Knochengarde Ausrüstungsrichtlinien
BeitragVerfasst: Mo 16. Mär 2009, 01:49 
Noble
Benutzeravatar

Registriert: Sa 29. Nov 2008, 13:35
Beiträge: 242
Wohnort: Berlin
Hallo zusammen!

nach einigen Überarbeitungen, hier der Knochengarde Ausrüstungs-Guide in aktueller Version.
Diese Richtlinien dienen dazu die Gruppenoptik festzulegen - solltest du also ein CoM- SC sein, lies bitte nicht weiter und schau dir lieber das Ergebniss live an. :)

Ähm ja.. also die Gruppenoptik. Das hier Festgelegte gilt erstmal für alle Gardisten - sollte irgendetwas nicht umsetzbar sein oder es sonstigen Absprache-Bedarf geben, nicht mit Fragen zögern! Wir sind ja eigentlich garnicht so streng wie wir tun.

So, vorweg noch vielen Dank an das Orklager und Tim, bei denen der Text geklaut ist.

Viele liebe Grüße,
Marc

Vorwort
Die Einteilung in die 3 Teile: Erwünscht/Möglich/Unerwünscht ist aus dem Orkheerlager Kitguide geklaut, ich gebs zu, ich finde sie aber extrem praktisch.
Erwünscht drückt aus was man haben SOLLTE, Möglich drückt aus was man nehmen kann, wenn einem das erste nicht möglich ist bzw. man nicht bereit ist extra was neues anzuschaffen, weil man was aus der Kategorie Möglich hat, hier ist wirklich die Möglichkeit Ausnahmen zu verwenden, die auch gehen.
Der Sinn hier ist NICHT, die Sachen aus Möglich zu kaufen/machen wenn man nicht einen guten Gründ dafür hat (Kein Geld da man Rüstung kaufen musste / Weil man mehr RP will / Weil man zu faul war, Keine Lust hatte was aufwendiges zu machen/kaufen etc. sind KEINE guten Gründe)

Unerwünscht drückt aus was nicht passt, das ist manchmal recht krass, aber manche Sachen passen nicht bzw. machen keinen Sinn oder zerstören sogar die Optik.
Es gibt sicher noch einige weiter mögliche oder toll passende Sachen, aber der Sinn dieses Kitguides besteht darin eine einheitliche Optik zu erzeugen und Ausnahmen hierbei würden diese Optik wieder zunichte machen, man sollte sich also überlegen ob diese Ausnahme WIRKLICH SINN MACHT und GUT AUSSIEHT und nicht nur gewünscht ist, weil man keinen Bock hat das Konzept zu verfolgen.

Untote Qualitotsoffensive 2009
Untote sind nicht blitzblank! Was uns von Paladinen, Chaoskriegern, SchwarzeEis'lern usw unterscheidet ist: Wir sind Untot. Wir haben in unserer Ausrüstung schon einige Schlachten geschlagen und können uns keine neue leisten. Manche Kleidungsstücke und vorallem Rüstungen & Waffen sind älter als die meisten unserer Feinde und sollten daher auch entsprechend aussehen.
Alles was ihr so wie so nur für die Garde einsetzt oder sonstwie vor euch selbst rechtferitgen könnt: Zerfetzen, einbuddeln, blutbespritzen, Schnitte mit groben Schnüren zusammennähen, anbrennen....
Für die großen Splatter-Fans: Knochen, Gedärm, Hautfetzen außerhalb der gewohnten Positionen sind ebenfalls untot. Untote sind nunmal makaber und genießen es die Lebenden mit Furcht zu erfüllen.
Die Ultimative Lösung für Gewandung, die heil bleiben soll: Flicken aufnähen. Auch wieder möglichst grob mit wenigen Stichen und grober Schnur.


Gewandung und Kleidung
Wir wollen primär gut aussehen, dazu gehört ne gute Gewandung und vor allem ein einheitlicher Look, gerade für letzteres sind einige Richtlinien nötig.

Die offiziellen Farben sind grau-schwarz, dementsprechend sollten einige Teile der Kleidung in dieser Farbe sein.
Das können Beinlinge sein (gerne jeweils eine andere Farbe), eine Cotte oder Tunnika in MiParti, ein Helmband, eine Schärpe über der Rüstung, ein schicker Surcot-Wappenrock, eine Gugel (gezaddelt, geflammt, oder einfach).

Die Gewandung soll den Stil einer militärischen Einheit aus einem städtischen Umfeld unterstützen.

Was erwünscht ist:
  • Cotte oder Tunika
  • Cottehardie/Wams
  • Bundhaube
  • Gugel
  • Bruche und Beinlinge
  • MiParti in Grau-Schwarz


Optional
  • Garnachen und Gardecorps als Mantel bei schlechtem Wetter (ich hoffe stark auf weniger Regen als letztes Jahr, aber wer weiß....).
  • Surcotwappenröcke mit dem Wappen der Garde - sprich geschlossene Wappenröcke, mit Armlöchern, auch gerne mit Scheinärmeln oder kurzen Ärmelchen. Offene Wappenlappen mit geraden Schultern sind nicht erwünscht.
  • Verzierungen an der Kleidung (Fütterung von Gugel mit anderer Farbe) Wappen auf der Kleidung (auf der Gugel, vorne, auf der Schulter der Gugel, auf der Brust, auf dem Bauch, auf dem Oberschenkel, auf dem Oberarm - das sind nur Möglichkeiten, es an alle diese Orte zu setzen dürfte eher doof aussehen...) :D


Was durchaus auch geht:
  • Schamlatzhosen und andere Formen von Hosen, so keine Schnür- oder Lederhosen
  • unauffällige Beinwickel


Was nicht erwünscht ist:
  • Kilts – da wir alle aus Terra Ankor kommen, passen Kilts hier nicht.
  • Schnürhemden
  • Bluejeans und Cordhose
  • Lederhosen
  • Roben
  • Panneesamt
  • Offensichtliche Synthetikstoffe - seid hier bitte kritisch. Leinen und Wolle ist nicht teuer, warum also die Optik durch billige und/oder hässliche Stoffe ruinieren?
  • Rein schwarze Gewandung
  • Ungetarnte Schuhe
  • Wappenlappen
  • Felle als Bekleidung - Wir sind keine Orks, noch Barbaren oder Hohldianer.
  • Offensichtliches Kunstleder
  • Borten


Rüstungen
Rüstung kommt nach Gewandung. Lieber eine schöne Gewandung als tonnenweise Rüstung, zumindest der Helm ist Pflicht, alles darüberhinaus sollte hinter guter Gewandung zurückstehen.
Im Geviert ist viel Rüstung weniger wichtig als in den normalen Schlachtreihen, grade wir als NSC's sind dank Respawn nicht sooo sehr auf viele Rüstungspunkte angewiesen, außerdem ist sie hinderlich.
Sprich: Erst Gewandung, dann Helm, dann Polsterwams, dann erst weitere Rüstung.
Dank unserer Grau/Schwarzen Farbgebung stört die Mischung von unbehandelten und brünierten Rüstteilen nicht. Grundsätzlich sind brünierte und rostige Metallrüstungen natürlich passender als hochglanzpolierte.

-Der Helm-
Der Grundbestandteil jeder Rüstung ist ein Helm. Er kommt vor jeder weiteren Rüstung, auch wenn der Kopf keine Trefferzone ist, so ist doch der Kopf die empfindlichste Region des Körpers und wird immer zuerst geschützt bzw. ist am meisten gefährdet. Im Larp weniger durch Angriffe als mehr durch unachtsame Schläge, gerade letztes Jahr haben Helme viele schlimmere Verletzungen verhindert bzw. ihr fehlen diese erst ermöglicht.

Gewünscht sind:
  • Eisenhut (Tellerhelm)
  • darunter eine Polsterhaube sieht noch besser aus


Möglich sind:

  • Beckenhauben
  • Hirnhauben (mit oder ohne Ohren)
  • einfache und offene Topfhelme mit Nasal
  • Nasalhelme
  • entlackte Tommyhelme (mit Helmband!)


Was nicht erwünscht ist:
  • Geschlossene Helme wie Topfhelme, Kübelhelme, Schaller, Brillenhelme, Hundsgugeln - entweder brechen diese die Optik oder gehören eher auf die Köpfe von Reitern
  • Antike Helme wie ein römischer oder korinthischer Helm
  • Fantasyhelme, wie Urukhai Helme, Elfenhelme, Gondorhelme, Hörnerhelme
  • Allzu moderne Helme wie Zischägge/Pappenheimer, Morion, Sturmhaube

-Der Polsterwams-
Der nächste Teil einer Gewandung ist ein Polsterwams (Gambeson uÄ), ohne Polsterwams keine Rüstung, man kann in einem Spießhaufen auch sehr gut nur mit einem Polsterwams kämpfen.
Ob in Schwarz, grau oder natur ist vollkommen egal. Weiß geht auch, ist aber vermutlich zu hell im Vergleich zur - sonst recht dunklen Restkleidung - wenn es nicht anders geht, so achtet auf jeden Fall drauf, das ihr denn nach Möglichkeit ein wenig verdeckt oder wenn ihr es übers Herz bringt verdreckt - was bei Kettenzeug und Harnisch eh passieren wird...

-Sonstige Rüstungen-
Was erwünscht ist:
  • Plattenröcke
  • Kettenhemden - egal ob Langarm oder kurzarm, bitte keine Ärmellosen
  • Brustharnische
  • Ketten- oder Plattenfäustlinge oder Handschuhe (Im Falle von Kettenfäustlingen auch gerne ans Kettenhemd angesetzt)
  • Armzeug (bitte entweder am Polsterwams befestigen oder mit einem EINFACHEN Kragen tragen, aufwendige oder breite Schultern weglassen)
  • Beinzeug (Nur ratsam wenn der Torso bereits geschützt ist, im Kampf mit Stangenwaffen ist die Trefferzone Bein eher selten in Gefahr, außerdem sieht es albern aus, mit Beinzeug rumzurennen wenn der Torso nur einen Polsterwams bedeckt)
  • Bärte
  • Kettenhauben
  • Kettenkragen (auch schick wenn er an die Beckenhaube oder Hirnhaube angesetzt ist)
  • Jack Chains (Eine Art Miniarmzeug, aus miteinanderverbundenen Platten und Schienen - seht stylisch und sehr selten im Larp, kostet auch nicht die Welt. Zu Deutsch: Splintenarmzeug)
  • Polsterdiechlinge sind auch noch ein wahrer Geheimtip, sowas hat keiner und dank dem Larpwiki sind die auch an einem Abend gemacht.
  • Kettenbeinlinge

Gerne Brünnierte oder bemalte Rüstung, Reinheitssiegel und Verzierungen mit typischen Motiven wie Lorbeeren, dem UF-Schädel, dem Einheitswappen oder mit Segenssprüchen sind auch schick.

Was noch so geht:
  • Armschienen und Beinschienen
  • Einfache Schultern (sind oft SEHR hinderlich im Stangenhaufen, man haut sie dem Nebenmann rein, im - in einem Spießhaufne wahrscheinlicheren - Infight eher gefährlich, außerdem schauen die meisten im Larp gebräuchlichen Modelle eher doof aus, und so wichtig sind die Rüstungspunkte in unserem Fall eh nicht)


Was nicht erwünscht ist:
  • Schuppenrüstungen
  • Lederrüstungen
  • Antike Rüstungen wie Lorica Segmentata oder Linothorax
  • Übertriebene Schultern mit Klingenbrechern
  • Asiatische Rüstungen
  • Fantasy Rüstungen (Holzrüstungen, Chaosrüstungen etc.)
  • "Larprüstungsoptik" Kettenhemd mit Schultern+Kragen sowie Arm und Beinschienen in Blank



Waffen
Als Primärwaffe eine Stangenwaffen.
D.h. Halmbarten, Hellebarden, Gleven und sonstige Stangenwaffen wie Rossschinder und Partisanen.

Was durchaus auch geht:
Speere und Spieße

Als Seitenwehr sind eigentlich fast alle (kürzeren) Einhandwaffen denkbar, Säbel, Macheten, Saxe, Falchions, Schwerter, Streitkolben, Knüppel, Äxte und Messer.
Nötig sind sie eigentlich nicht, aber sie sind nützlich, sollte es wirklich einmal zum Nahkampf kommen, sprich jemand dringt in den Spießhaufen ein, so greift man die Seitenwehr und kämpft damit um den – hoffentlich mit zu langen Waffen ausgerüsteten - Feind im Nahkampf zu erledigen.
Die Seitenwehren gerne in schicken Scheiden am Gürtel.

Was nicht erwünscht ist:


  • Schilde (Ein Buckler an der Schwertscheide geht vielleicht noch, wenn man "in Zivil" nicht vollkommen wehrlos sein will, aber alles andere scheidet aus, der Kmapf mit Stangenwaffen und Schilden ist nicht möglich und/oder stößt im Larp auf breite Ablehnung)
  • Zweihänder
  • Kettenwaffen
  • Asiatische Waffen
  • Kampfstäbe und Zweililien
  • übertriebene Fantasywaffen im Manga/Animestil, ebenso Chaos, Drow oder Elfenwaffen
  • Fernkampfwaffen
  • Degen und Rapiere
  • Rückenscheiden für Seitenwehren (einfach zu unpraktisch)


Sonstiges, Optionales und Nettes
Es geht sicher auch ohne, aber hier sind die Sachen mit denen man vor dem Rest angeben kann!

  • 'antiker' Schlüssel um den Hals
  • Heiligenkärtchen, St.Celemens quasi Pflicht
  • Reinheitssiegel - yeah!
  • Brotbeutel (Gibts bei Handelsherr für 5€ und lassen sich in 1-2 Stunden aus jedem Leineneinkaufsbeutel mit der Hand selber nähen)
  • Kopfbedeckung für zivile Anlässe, wenn der Helm daheimbleibt
  • Fähnchen in Wappenfarben an die Langwehr
  • Knieriemen für die Beinlinge (machen sie gleich doppelt so bequem... auch die könnte man zentral machen, wenn ich die Schnallen selbergießen, kostet das 6€ das Paar, ansonsten 8€)
  • Gürteltasche für Kleinzeug, damit nicht alles am Gürtel rumbaumelt
  • Federn am Mützchen oder am Helmband (Gänsefedern gibts beim Bauern)
  • Getrennter Leib- und Waffengürtel


Nach oben
 Offline Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: